Notfalldarstellung

Die Aufgabe der Notfalldarstellung (ND) besteht darin, einen Unfall oder ein Notfallgeschehen realistisch darzustellen. Dies dient zur Aus- und Fortbildung von Hilfsorganisationen die im medizinischen Bereich arbeiten oder für die Rettung verantwortlich sind. Wenn ein Unfall passiert, muss jeder Handgiff zum Wohlergehen des Patienten sitzen. Um dies zu gewährleisten ist regelmäßiges üben wichtig.

Was wollen wir mit der Notfalldarstellung erreichen?

  • Den Helfer auf den Ernstfall vorbereiten
  • Abbau von Berührungsängsten des Helfers
  • Herabsetzen der vielleicht auftretenden Angst des Helfers

 

 

Wie wird die ND eingesetzt?

Hier erscheint eine Beschreibung des Bildes. Foto: Name des Fotografen


Eins der Einsatzgebiete ist das Darstellen von Verletzten auch im Zusammenhang mit Unfallhergängen. Dies übernehmen wir für Ersthelfer, Wettbewerbe, Übungen von Hilfsorganisationen oder im Rahmen von Dienstabenden. Sie gilt mittlerweile als wichtIiger Teil von Aus- und Weiterbildung und der Rotkreuz Arbeit.

Als Ansprechpartnerin steht Ihnen Marie-Jacqueline Herr unter der Email Adresse:

m.herr@jrk-siegen-wittgenstein.de  gerne zur Verfügung.

Welche Voraussetzungen benötige ich um bei der ND mitzumachen?

ND-Grundlehrgang

Um bei Ausbildungen, Übungen, Wettbewerben, Leistungsvergleichen und vergleichbaren Veranstaltungen im Bereich der Ersten Hilfe, des Sanitätsdienstes und öffentlicher Präsentationen die Darstellung von Verletzungen und Erkrankungen sowie Notfallsituationen umsetzen zu können, wird qualifiziertes Personal (Schminker und Darsteller) benötigt. Damit die spezifischen Anforderungen umgesetzt werden können, erlernen die Teilnehmer im Grundlehrgang die dazu erforderlichen Grundkenntnisse und Fertigkeiten. Der Grundlehrgang wird auf der Kreisverbandsebene von geschulten Referenten durchgeführt.

Voraussetzungen: Mindestalter 14 Jahre, Teilnahme am Orientierungswochenende, Teilnahme an einer Erste-Hilfe Ausbildung oder Training (nicht älter als 24 Monate)



ND-Aufbaulehrgang Modul Darstellen (ehemals ND-Darstellertraining)
Spezielle Lehr- und Lerninhalte aus dem Grundlehrgang werden wiederholt und weiterführend vertieft. Insbesondere werden im Modul Darstellung Kenntnisse und Fertigkeiten verschiedener Darstellungen von Verletzungen, Erkrankungen sowie Notfallsituationen vermittelt. Der Aufbaulehrgang Modul Darstellen wird auf der Kreisverbandsebene von geschulten Referenten durchgeführt.

Voraussetzungen: Mindestalter 16 Jahre, erfolgreiche Teilnahme an einem Grundlehrgang Notfalldarstellung, Erste-Hilfe-Ausbildung oder Erste-Hilfe-Training (nicht älter als 60 Monate), praktische Erfahrung im Darstellen von Notfallsituationen der Level I und II.



ND-Aufbaulehrgang Modul Schminken (ehemals ND-Schminktraining)
Spezielle Lehr- und Lerninhalte aus dem Grundlehrgang werden wiederholt und weiterführend vertieft. Im Modul Schminken werden vertiefende Kenntnisse und Fertigkeiten verschiedener Schminktechniken von Verletzungen und Erkrankungen sowie Notfallsituationen vermittelt. Der ND-Aufbaulehrgang Modul Schminken wird auf der Kreisverbandsebene von geschulten Referenten durchgeführt.

Voraussetzungen: Mindestalter 16 Jahre, erfolgreiche Teilnahme an einem Grundlehrgang Notfalldarstellung, Erste-Hilfe-Ausbildung oder Erste-Hilfe-Training (nicht älter als 60 Monate), praktische Erfahrung im Schminken von Notfallsituationen der Level I und II.

 

Aufbaulehrgang Notfalldarstellung Modul Planung und Durchführung von Notfallsituationen (ehemals Fachausbildung für ND-Leiter/innen)
Das Modul Planung und Durchführung von Notfallsituationen vermittelt Inhalte und Fertigkeiten zur Organisation von Notfallsituationen und Übungen im Bereich der Notfalldarstellung, unter besonderer Berücksichtigung der Sicherheit. Die Lehrkräfte werden vom Landesverband gestellt und sind Mitglied der Arbeitsgruppe Notfalldarstellung des JRK Landesverbandes Westfalen-Lippe mit entsprechendem Lehrauftrag der Landesleitung.

Voraussetzungen: Mindestalter 18 Jahre, erfolgreiche Teilnahme an einem Aufbaulehrgang Notfalldarstellung Modul Schminken und Darstellen, praktische Erfahrung im Darstellen und Schminken von Notfallsituationen der Level I bis IV, erfolgreiche Teilnahme an der Grundschulung für Leitungskräfte oder erfolgreiche Teilnahme an einem Lehrgang Führen und Leiten von Gruppen und einem Nachweis einer Schulung zum Thema Aufsichtspflicht

 

Aufbaulehrgang Notfalldarstellung Modul Einweisung für Ausbilder der Notfalldarstellung
Die Einweisung von Ausbildern für die Notfalldarstellung vermittelt die Besonderheiten, die der Ausbilder beim Unterrichten von Lehrgängen der Notfalldarstellung mit Hilfe der Lehrunterlage Notfalldarstellung beachten sollte. Träger der Ausbildung ist der Landesverband. Die Lehrkräfte (im Folgenden auch Mentoren) werden vom Landesverband gestellt und sind Mitglied der Arbeitsgruppe Notfalldarstellung des JRK Landesverbandes Westfalen-Lippe mit entsprechendem Lehrauftrag der Landesleitung.
Der Lehrgang ist vollständig abgeschlossen, wenn der Teilnehmer eine theoretische und praktisch-didaktische Einweisung in die Lehrunterlage bekommen und eine erfolgreiche Hospitation (mit Empfehlung) absolviert hat.

Voraussetzungen: Mindestalter 18 Jahre, erfolgreiche Teilnahme an einem Aufbaulehrgang Notfalldarstellung Modul Planung und Durchführung von Notfallsituationen (setzt die Aufbaulehrgänge Notfalldarstellung Modul Schminken und Darstellung voraus), erfolgreiche Teilnahme an der Fachausbildung für Referenten oder erfolgreiche Teilnahme an einem Lehrgang Erwachsenengerechte Unterrichtsgestaltung.

Seite druckennach oben